Dezember 2020 – es weihnachtet nicht so sehr

Weihnachtsgruss von Sprudel


Gedanken eines Ungläubigen

Für vieli isch Wiehnacht e Glaubensfescht
wo me jedes Joor duet fyre
mit Familie, Verwandte und andere Gescht
um gegesytig z’spiire,
mir glaube an die Heiligi Gschicht
D’Moslem glaube an Mohamed und Allah
für sie gits nur die Beide
alli andere sin bös und e bitzeli balabala,
Ungläubigi oder eifach Heide.
Der Koran isch s’Gröscht, alles andere nicht
Jude glaube an Regle vo über zwei tuusig Joor
wo Moses am Bärg vo Gott het bikoo   
und nur das, suscht gar nüt anders isch wohr
drum muess me si achte und läbe lo.
So stoht’s in der wohre Glaubens Gschicht
Alls ungläubige Benutzer vo däre schöne Wält
glaub ich weder an Jesus, Allah no an Gott
trotzdäm halt ich mi an Regle, wo dä Planet erhällt
und versuech liberal z’läbe wie me sott.
Das goht au ohni Religione und ihri Verträter,
e mängge Stryt wär nie passiert,
verlicht wär s’Läbe friedliger oder nätter
und wurd vo Weise aller Rasse gfiehrt.
Me ka’s glaube oder nit, es wär uff jede Fall e Hit.

Allen Kollegen, Kolleginnen und Freunden innerhalb des APV’s wünsche ich viel Freud , schöne und besinnliche Stunden während den Feiertagen, trotzt Einschränkungen durch die Corona-Pandemie. Vielleicht bringt ja der Stern zu Bethlehem die erwünschte Besserung der momentanen Gesundheitssituation und auf der politischen Theaterbühne.                                                            Donald

Weihnachtsgruss von Donald