November – Lange Nächte – dunkle Tage

OP-Dippel-APV-Posten

News vom Weltraum-Bahnhof Lausen
Unser Posten von oben
Postenaufbau
Fast die komplette Orbitsstart –  Mann- und Frauschaft
Zwischenlandung auf dem Planet Erde

Über zwanzig Orbit-Reisegruppen fertigte der Weltraumbahnhof in der Nacht vom 9. auf den 10 November ab.

“Was diese geschäftig zwischen Auto und Wald hin und her eilenden älteren Personen wohl vor hatten?”  So mancher Hundebesitzer und manche Dackelhalterin aus Lausen wird sich das wohl gefragt haben, als wir am 9. November nach 10 Uhr morgens und für die wohl in der Früh unser geschäftiges Treiben aufnahmen.    Von Postenchef Grille wie immer genau vorbereitet, stellten wir unseren Weltraumbahnhof   – etwas grösser als gewohnt – da wir eine grosse Starthelfer-Crew waren, in Rekordzeit auf. Da wurde gerodet, geklettert, geknotet, Plachen gerichtet und Partyzelte eingepasst. Bald schon  lies Küchenchef Kiwi  eine feine Kürbissuppe auf dem Herd brutzeln  und die Crew konnte vor dem ersten Ansturm der Orbitreisenden ein erstes Mal die Bäuche füllen. Als auch  der altbewährte Kerzenbaum  , einem Puzzle gleich, zusammengefügt war, verbreitete sich eine wohlige Wärme im Zelt und die OPK’s und Plauschläufer konnten sich aufwärmen und als Postenaufgabe   verschiedene Weltraumbahnhöfe auf der ganzen Welt identifizieren. Dass es dazu warmen Tee und  nötige Start-Energie in Form unseres Popcorns gab, war klar.  Wenn dann noch der nächste Posten  eingetragen und die Startzeit  eingetragen war, starteten die Raumfahrer erneut ins Weltall – einem neuen Planeten entgegen!   Das   Video dazu:

Wir von der Crew hingegen konnten uns dazwischen gemütlich an einem feinen Raclette erfreuen  – es wurde viel gelacht.   Nach anderthalb Stunden abbauen und aufräumen, konnten wir schon gegen zwei Uhr   heimwärts aufbrechen!                                                                                            Misa

Eindrücke  vom munteren Treiben im Weltraumbahnhof